Abenteuerreise – Kuba mit dem Zug authentisch erfahren

 

Abenteuerreise auf und neben den Gleisen Kubas – Kuba mit dem Zug authentisch erfahren, 10 Tage / 9 Nächte
Artikelnr.: CU-ERL-V-SR-0001

Bienvenidos! Willkommen zu einer besonderen Kuba Rundreise. Auf und neben den Gleisen Kubas werden Sie etliche der kubanischen Highlights kennen lernen und vor allem auch Kuba und Kubanern bzw. Kubanerinnen in einer Art und Weise nahekommen – abseits der üblichen Touristenpfade. Diese Kuba Rundreise haben wir speziell für die Abenteurer und Entdecker unter Ihnen kreiert. Für Reisende zwischen 16 – 80+ Jahren, für Singles, für Paare und für Familien, die ihr Reiseland möglichst intensiv kennen lernen möchten.

Das Besondere an diesem Programm:

Bienvenidos! Willkommen zu einer besonderen Kuba Rundreise. Auf und neben den Gleisen Kubas werden Sie etliche der touristischen Highlights, welche Ihnen Kuba zu bieten hat, kennen lernen und vor allem auch Kuba und Kubaner bzw. Kubanerinnen in einer Art und Weise nahekommen, die den meisten Touristen verschlossen bleiben – abseits der üblichen Touristenpfade.

Diese Kuba Rundreise haben wir speziell für die Abenteurer und Entdecker unter Ihnen kreiert. Für Reisende zwischen 16 – 80+ Jahren, für Singles, für Paare und für Familien. Für Reisende, die ihr Reiseland möglichst intensiv kennen lernen möchten: Land, Leute, Natur und Kultur im wahrsten Sinne des Wortes.

Last but not least ist dies natürlich auch DIE Kuba Rundreise für Eisenbahnliebhaber.

Während dieser Reise werden Sie mit amerikanischen Oldtimern z. B. aus den 50er Jahren, modernen Taxen bzw. Vans, mit Zügen aus den verschiedensten Epochen, mit dem Boot und mit den typischen Fahrrad-Taxis unterwegs sein.

Wir werden Sie u. a. im Cocktail mixen schulen, sie werden auf Hemingways Spuren wandeln, eine Einladung zu einer Familie auf deren Tabakfinca annehmen, in die Genusskunst von Rum und Tabak eingeführt werden – in Form einer typischen „Maridaje“ mit einem bekannten Sommelier – sie werden mit dem Boot durch karibische Gewässer schippern und noch vieles andere mehr …

Die besondere Reiseform mit der Eisenbahn bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit in direkten Kontakt mit der Bevölkerung zu kommen. Mehr als bei nahezu jeder anderer Reiseform (und natürlich nur sofern Sie dies wünschen): Wenden Sie Ihre Spanischkenntnisse an, versuchen Sie sich auf Englisch, unterhalten Sie sich mit „Händen und Füssen“ oder aber lassen Sie sich von ihrem professionellen, deutschsprachigen Reiseleiter dabei helfen.

Sie werden die Provinzen Havanna, Artemisa, Pinar del Rio (Vinales), Mayabeque, Matanzas, Cienfuegos und Sancti Spiritus (Trinidad) kennen lernen und damit rund die Hälfte der größten der karibischen Inseln. Die Reisedurchführung dieser Rundreise garantieren wir zu den ausgeschriebenen Terminen ab 2 Personen! Auch diese Reise bieten wir in einer Budget-Variante (Übernachtung weitestgehend in Casas Particulares) und einer Plus-Variante an. Wenn Sie uns weitere Personen auf Ihren Reisetermin vermitteln, profitieren Sie von starken Preisnachlässen. Sprechen Sie uns bei Ihrer Anfrage darauf an.

Artikelnr.: CU-ERL-V-SR-0001
Abenteuerreise auf und neben den Gleisen Kubas – Kuba mit dem Zug authentisch erfahren, 10 Tage / 9 Nächte

 

1. Tag (Do., #): Varadero / Havanna – Havanna

1. Tag (Do., #): Varadero / Havanna – Havanna
Heute beginnt Ihre Kuba Abenteuerrundreise. Der Transfer ist optional (nicht inklusive). Wir holen Sie am Flughafen oder in Ihrem Hotel in Varadero oder Havanna ab. Der Transfer bringt Sie zu Ihrer in der Altstadt Havannas gelegenen Unterkunft.

Auch für diese Reise haben wir zwei Übernachtungsvarianten. Die Plus-Variante, bei der weitestgehend alle Übernachtungen einer Reise in Hotels stattfinden. Oder die nicht weniger beliebte Budget-Variante, bei der weitestgehend alle Übernachtungen in kubanischen Privatpensionen, den bekannten Casas Particulares stattfinden.

Bei dieser Reise haben wir für den Aufenthalt in Havanna in der Plus-Variante das Hotel Sevilla (oder gleichwertig) in der Altstadt von Havanna für Sie vorgesehen. Mit der Budget-Variante wohnen Sie in einer Casa Particular der Kategorie Standard, ebenfalls in der Altstadt von Havanna.

2. Tag (Fr., F/M/#): Havanna

2. Tag (Fr., F/M/#): Havanna
Nach dem Informationsgespräch mit Ihrem Reiseleiter werden Sie zunächst die faszinierende Hauptstadt Kubas, Havanna, stilgerecht kennen lernen: In einem der berühmten, meist amerikanischen Oldtimer aus den 1950er und 1960er Jahren. Bei einer nostalgischen Panorama-Rundfahrt entlang des Malecon entdecken Sie das moderne Havanna mit den Stadtteilen Centro Habana, Vedado und Miramar, wobei natürlich auch einige Stopps wie z.B. am Capitolio, dem Gran Teatro de La Habana, der ehemaligen Universität von Havanna oder dem Plaza de la Revolución vorgesehen sind.

Während der Oldtimerfahrt werden Sie auch erste Impressionen der kubanischen Eisenbahnen haben: Unweit des Zentralbahnhofes befindet sich in einem Park eine kleine aber feine Ausstellung historischer Lokomotiven.

Das Mittagessen nehmen Sie anschließend in einem guten, landestypischen Restaurant in der Altstadt Havannas ein.

Anschließend steht ein spannender Spaziergang durch die historische Altstadt an: Lernen Sie u.a. den Plaza de Armas, Plaza San Francisco, Plaza Vieja, das Tabakmuseum und viele weitere Sehenswürdigkeiten kennen. Sie werden auch direkt in Kontakt mit zwei der Legenden gebracht, die häufige Begleiter während dieser Rundreise sein werden: Alexander von Humboldt, Naturwissenschaftler und Weltenbummler, dem ein gleichnamiges Museum in der Altstadt gewidmet ist. Und dem berühmten amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway. Im Hotel „Ambos Mundos“ werden Sie „sein“ Zimmer mit der Nr. 511 besichtigen, das er in den 30er Jahren bewohnte. Nur wenig wurde seit dieser Zeit darin verändert. Im Restaurant „La Bodeguita del Medio“ und der Bar „El Floridita“ pflegte er seine Mojitos und Daiquiries zu trinken. Auch bei diesem Stadtrundgang werden Sie ein Stück Eisenbahngeschichte sehen (und sofern geöffnet) auch betreten können): Der ehemalige Präsidentenwagon.

Genug von der trockenen Theorie! Sie werden sich im Cocktail mixen üben. Ein professioneller Barkeeper wird Ihnen interessante Dinge über die weltberühmten kubanischen Cocktails, ihre Zutaten und Geschichte erzählen – und Ihnen beibringen, wie Sie sich selbst Cocktails wie z.B. Cuba Libre, Mojito, Daiquiri und Cubanito zubereiten können (für diejenigen „Schüler“, die nicht so sehr auf Alkohol stehen, werden auch alkoholfreie Varianten zubereitet)!

Rückkehr in ihre Unterkunft – Der weitere Abend steht zur freien Verfügung.

3. Tag (Sa., F/M/#) Havanna – Artemisa – Angerona – Havanna

3. Tag (Sa., F/M/#) Havanna – Artemisa – Angerona – Havanna
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Bahnhof Tulipán. Mit dem Zug fahren Sie in Richtung der kubanischen Provinzhauptstadt Artemisa. Während einem Stadtbummel lernen Sie diese kaum von Touristen besuchte typische Provinzstadt kennen. Artemisa ist landwirtschaftlich geprägt (die „rote Stadt“ – wegen der fruchtbaren roten Erde): Zucker, Tabak und Bananen sind heute die „Top“ Produkte.

Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant geht es mit dem Fahrzeug weiter zur ehemaligen Kaffeefarm Angerona. Die heutige Ruine war einst eine der ersten Kaffeefarmen Kubas (erbaut zwischen 1813-1820). Hier erfahren Sie mehr über die Sklavenarbeit in dieser Epoche – aber auch über eine bemerkenswerte Liebesgeschichte …

Weiter geht es in Richtung Havanna. Dort werden Sie die geschichtsträchtige Festungsanlage Morro Cabana und auch die überlebensgroße Christusstatue besuchen. Genießen Sie die fantastische Aussicht über die Bucht und große Teile Havannas.

Nach diesem erlebnisreichen Tag geht es zurück in Ihre Unterkunft. Der weitere Abend steht zur freien Verfügung.

4. Tag (So., F/M/#): Havanna – Hershey – Cojimar – Havanna

4. Tag (So., F/M/#): Havanna – Hershey – Cojimar – Havanna
Am Morgen fahren Sie zunächst mit dem Taxi zu den „Jardines de Hershey“. Eine schöne Parkanlage, die einst der amerikanische Schokoladenfabrikat Milton u. a. für die Arbeiter seiner Zuckerfabrik (Central Hershey) hat anlegen lassen. In Hershey selbst sind die Strukturen der damaligen Arbeits- und Lebenswelt noch heute gut zu entdecken: Schöne, geräumige und gemauerte Häuser aus Steinen für leitende Angestellte bis hin zu einfachen Hütten für die Arbeiter.

Um seine Produkte effizient transportieren zu können, ließ Hershey ein rund 135 km langes Gleisnetz anlegen. 1919 wurde dieses elektrifiziert. Heute ist von dieser Strecke nur mehr ein Teilstück in Betrieb, das Sie auf einem der berühmten „Trenes de Hershey“ erfahren werden. Von Hershey nach Jarauco. Lassen Sie bei dieser Gelegenheit doch mal Ihren Charme beim Lokomotivführer spielen. Vielleicht zeigt er Ihnen ja, wie mit einer solch alten Elektro-Lok gefahren wird …

In Jaruco werden Sie zu Mittag essen und danach weiter zu den Escaleras de Jaruco fahren: Ein imposanter, bei Touristen kaum bekannter Aussichtspunkt und Nationalpark. Von dort aus können Sie einen großen Teil der Küste zwischen Havanna bis fast nach Matanzas überblicken.

Lassen Sie uns anschließend Hemingway besuchen! Ok – vielmehr seine noch weitgehend im Originalzustand befindliche Villa La Vigia. Treten Sie dem „Alten Mann und dem Meer“ etwas näher.

Anschließend geht es wieder zurück zu ihrer Unterkunft in Havanna, wo Ihnen der Abend zur freien Verfügung stehen wird.

5. Tag (Mo., F/M/#): Havanna – San Antonio – Havanna

5. Tag (Mo., F/M/#): Havanna – San Antonio – Havanna
Nach dem Frühstück fahren wir wieder zu dem uns bereits bekannten Bahnhof Tulipán. Heute geht es mit dem Zug jedoch in Richtung San Antonio. Genießen Sie die gemütliche, ruckelnde und zuckelnde Fahrt mit etlichen Stopps an „jeder Milchkanne“. Lassen Sie sich auf interessante Gespräche mit der lokalen Bevölkerung ein – Ihr Reiseleiter wird Sie dabei unterstützen.

San Antonio selbst ist eine typisch kubanische Kleinstadt mit rund 48.000 Einwohnern. Sie beherbergt heute u. a. die internationale Filmschule für Kino und Fernsehen. Der nahegelegene Flughafen hat Geschichte geschrieben. Hier waren im 2. Weltkrieg U.S.-Bomber stationiert und im kalten Krieg – richtig – die russischen Kampfflugzeuge.

Aber so Ernst soll es nicht werden. In San Antonio werden Sie zu Mittag essen, sich das Zentrum auf den für Kuba typischen Fahrrad-Taxis anschauen und – last but not least – im „Museo del Humor“ dem kubanischen Humor auf den Grund gehen.

Anschließend geht es zurück nach Havanna, wo Sie ein kubanischer Tabak Sommelier erwarten wird. Nehmen Sie an einer typischen „Maridaje“ teil! Ihr Sommelier ist einer der bekanntesten Experten für kubanischen Tabak und auch für Rum. Er wird sein Wissen mit Ihnen teilen, interessante Geschichten erzählen und Sie ohne zu viel Theorie zu einer stilgerechten Verkostung kubanischen Tabaks und Rums einladen (und glauben Sie uns – es wird KEIN Havanna Club Rum sein. Kuba hat hier noch viel mehr zu bieten!).

Wie könnte es anders sein, auch heute führt Sie Ihr Weg anschließend wieder zurück zur Unterkunft. Der Abend steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung.

6. Tag (Di., (F/M/#): Havanna – Pinar del Rio – Vinales

6. Tag (Di., (F/M/#): Havanna – Pinar del Rio – Vinales
Morgens, nach dem Frühstück, fahren wir nach Pinar del Rio – in die „Tabak Provinz“ Kubas! Sie erkunden den Ort bei einem Stadtrundgang und besuchen anschließend die interessante Tabakfabrik. Weiter geht es zu der authentischen Tabakfinca von Hector. Hector ist einer der jüngste „Hombres Habano“ von Kuba – ein Ehrentitel für ausgewiesene Experten in Sachen „Tabak“. Sie sind dort zu einem Mittagessen eingeladen und können sich dabei aus nächster Nähe das „Landleben“ auf Kuba anschauen.

Zurück geht es zum Bahnhof der Provinzhauptstadt Pinar del Rio: Sie steigen um in den Zug – je nach Verfügbarkeit starten Sie um ca. 17:40 Uhr in Richtung Entronque de Ovas oder um ca. 18:00 Uhr Richtung Los Palacios (Richtung Guanes). Es sind typische Bummelzüge, die von Arbeitern, Bauern, Familien genutzt werden und an jeder denk- (und auch undenkbaren) Station haltmachen. Dieser Zug wird deshalb auch „Lechero“, Milchmann genannt.
Am Zielbahnhof angekommen, erwartet Sie wieder unser Transporter. Es geht in das Tal von Vinales, das u.a. durch seine besondere Landschaftsform, welche durch Mogoten (Kalkfelsformationen) geprägt ist, zum UNESCO Weltnaturerbe gehört.

Check-in in Ihre Unterkunft in Vinales je nach gebuchter Übernachtungsvariante. Plus: Hotel Los Jazmines (oder gleichwertig), Budget: Casa Particular, Kategorie Standard.

7. Tag (Mi., F/M/#): Vinales – Schweinebucht – Cienfuegos

7. Tag (Mi., F/M/#): Vinales – Schweinebucht – Cienfuegos
Nach dem Frühstück starten Sie mit einer kurzen Tour durch die Stadt Vinales und genießen im Anschluss die Aussicht über große Teile dieser einmaligen Naturlandschaft von einem Aussichtspunkt aus.

Lehnen Sie sich danach zurück. Wir legen eine gehörige Strecke, u.a. über die „Autopista central“ bis zur Halbinsel von Zapata zurück. Dort werden Sie von Krokodilen begrüßt. Eine Aufzuchtfarm, in der Sie auch die endemischen Kuba Krokodile bewundern können. Sollten Sie sich von dem Appetit dieser Reptilien haben anstecken lassen, steht nachstehend das Mittagessen (nicht inklusive) auf dem Programm. Neben landestypischen Gerichten mit Schwein, Hühnchen und z. B. Fisch steht – richtig – auch Krokodil auf der Speisekarte.

Frisch gestärkt geht es zur geschichtsträchtigen Schweinebucht / Playa Giron. Dort werden Sie das Revolutionsmuseum besuchen können (sofern geöffnet) – Geschichtsunterricht zum Anfassen.

Noch einmal steigen Sie heute in das Fahrzeug. Es geht nach Cienfuegos, der „Perle der Karibik“. Eine schöne, interessante und französisch geprägte Stadt direkt an der Karibikküste. Dort machen wir eine kurze City-Tour bevor Sie in ihrer Unterkunft einchecken.

Check-in in Ihre Unterkunft in Cienfuegos je nach gebuchter Übernachtungsvariante. Plus: Hotel Jagua (oder gleichwertig), Budget: Casa Particular, Kategorie Standard.

8. Tag (Do., F/M/#): Cienfuegos

8. Tag (Do., F/M/#): Cienfuegos
Nach dem Frühstück fahren wir ins Stadtzentrum von Cienfuegos. Dort ist der einzige Triumphbogen Kubas zu sehen und unweit davon das 1895 eröffnete Theater Terry, dss Sie besichtigen werden. Das Theater fasst über 900 Besucher, ist noch weitgehend original erhalten und wird derzeit aufwändig renoviert. Neben dem Theater ist eine Bar eingerichtet, in der abends oftmals auch Künstler des Theaters und sehr gute Musikergruppen mit traditioneller Musik und z.B. auch Jazz auftreten. Prüfen Sie doch einmal, ob am Abend ein Event stattfindet, das Sie interessieren würde (Eintritt nicht inklusive).

Weiter geht es in die Bucht von Cienfuegos. Früher war die „Bahía de Jagua“ ein berüchtigter Unterschlupf für Piraten. Heute können Sie bedenkenlos durchfahren. Bei dieser Exkursion besuchen Sie in der Bucht, in der es 14 kleine Inselchen gibt, zunächst eine davon: Cayo Carena. Hier können Sie schwimmen oder auch einen Spaziergang unternehmen. Danach geht es weiter zur „Castillo de Nuestra Senora de los Angeles de Jagua“. Mit dieser im Jahr 1745 erbauten Burg wurde dem Treiben der vielen Piraten – darunter angeblich so bekannte Namen wie Francis Drake oder Henry Morgan – und vor allem dem Schmuggel ein Ende bereitet. Das Mittagessen in einem landestypischen Restaurant ist in der Exkursion enthalten.

Weiter geht es mit Ihrem interessanten Tagesprogramm – Zug um Zug. Mit dem Provinz-Zug starten Sie am Bahnhof von Cienfuegos um ca. 16:45 Uhr oder um ca. 17:10 in Richtung Santo Domingo bzw. Rodas. Lassen Sie die vorbeiziehenden Landschaften und Eindrücke auf sich wirken oder kommen Sie mit den Arbeitern und Angestellten ins Gespräch, welche nach der Arbeit von Cienfuegos zurück zu ihren Familien fahren. Anschließend Rücktransfer nach Cienfuegos.

Übernachtung in Ihrer Unterkunft. Der weitere Abend steht zur freien Verfügung.

9. Tag (Fr. F/M/#): Cienfuegos –Valle de Ingenios – Trinidad

9. Tag (Fr. F/M/#): Cienfuegos –Valle de Ingenios – Trinidad
Nach dem Frühstück erwartet Sie die nächste Reiseetappe Ihrer Kuba Rundreise. Entlang der Karibikküste fahren wir in das Valle de Ingenios. Eingeklemmt zwischen dem Escambray-Gebirge und der karibischen Südküste liegt dieses sehr fruchtbare Tal. Die Region und der ehemalige Sklaven-Wachturm Manaca Iznaga erinnern an die Zeit der Sklavenhalter mit ihren gewaltigen Zuckerplantagen. Das Tal der Zuckermühlen zählte einst zu Kubas wichtigsten Zuckeranbauzentren und schuf die Basis des Wohlstands der Oberschicht von Trinidad. In der Zuckerepoche sind in Trinidad einige adlige Familien unbeschreiblich reich geworden, da sie den gesamten Zuckeranbau und den Handel in Trinidad kontrollierten. Heute sind davon noch Ruinen der Zuckermühlen, Sklavenunterkünfte und Lagerhäuser zu sehen.

Mittagessen in einem landestypischen Restaurant in dieser Region.

Unsere Entdeckertour geht weiter in die Stadt Trinidad: Trinidad ist eine der am besten erhaltenen Kolonial-städte in der gesamten Karibik und zählt deshalb zum Weltkulturerbe der UNESCO! Bei einer unvergesslichen Stadtführung werden Sie eine nahezu komplett aus dem 18. Jahrhundert erhaltene, koloniale Stadt erobern. Oder vielmehr: die Stadt wird Sie erobern! Der aus dem Zuckerhandel resultierende, damalige Reichtum dieser Hafenstadt lässt sich noch heute sehr deutlich erahnen. Besteigen Sie im alten Zentrum der Stadt im Gemeindemuseum die Dachterrasse (Palacio Cantero). Von hier aus haben Sie den besten Ausblick über die Stadt.

Anschließend Check-in in der von Ihnen gebuchten Übernachtungsvariante. Plus: Hotel Memories Trinidad del Mar (oder gleichwertig), Budget: Casa Particular, Kategorie Standard.

10. Tag (Sa. F/M/#): Trinidad – Santa Clara – Remedios – Varadero

10. Tag (Sa. F/M/#): Trinidad – Santa Clara – Remedios – Varadero
Nach dem Frühstück startet die letzte Reiseetappe ihrer Rundreise. Zunächst geht es in die geschichtsträchtige Stadt Santa Clara. Ché Guevara hat hier einst mit weiteren Revolutionären dem Batista-Regime den entscheidenden Schlag versetzt und damit zum Sieg der kubanischen Revolution beigetragen. Besichtigen Sie das imposante Monument, das zu Ehren Ché´s hier errichtet wurde. Sofern das zum Monument gehörige Museum geöffnet ist, sollten Sie sich einen Besuch nicht entgehen lassen!

Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs in einem landestypischen Restaurant ein.

Weiter geht es nach Remedios. Die wohl drittälteste Stadt Kubas, welche um ca. 1520 gegründet wurde. Sie unternehmen eine kurze Stadtbesichtigung, bei der Sie u. a. die Kolonialvillen oder auch die aus dem 16. Jahrhundert stammende Kirche Iglesia Mayor bestaunen können. Das ist jedoch nur ein Zwischenstopp.

Noch einmal sollen Sie in einen Zug steigen – in eine der letzten verbliebenen Zucker-Dampfloks der Insel. Mit diesen Zügen wurde die Zuckerrohrernte zu den Fabriken gefahren. Wo wir schon beim Thema sind: Natürlich werden Sie bei dieser Gelegenheit auch das sehenswerte Museum der Zuckerrohrindustrie Kubas besuchen. Eine alte, stillgelegte Fabrik, die durch eine entsprechende Renovierung den Verarbeitungsprozess anschaulich verdeutlicht.

Abfahrt! Nicht auf Schienen, sondern ganz konventionell auf den Straßen Kubas geht es weiter nach Varadero. Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Abenteuer-Rundreise erholsam in einem der direkt am Strand gelegenen All inclusive-Hotels ausklingen zu lassen. Fragen Sie uns nach unseren Hotelempfehlungen in den verschiedenen Hotelkategorien: Von Budget mit 3* bis hin zu Luxus in der 5*-Kategorie.


Diese Leistungen sind im Preis beinhaltet:

  • Führungen und Exkursionen gemäß vorstehender Reisebeschreibung.
  • Deutschsprachige Reiseleitung vom 2. bis zum 10. Programmtag.
  • Insgesamt 9 Übernachtungen gemäß der vorstehenden Programmausschreibung udn gewählter Übernachtungsvariante.
  • Verpflegung: Gemäß vorstehender Programmausschreibung.
  • Die Transporte erfolgen mit den ausgeschriebenen Fahrzeugen oder gleichwertig. Bei Mini-Gruppen werden Taxis und bei Kleingruppen Vans eingesetzt.


Im Preis nicht beinhaltet sind folgende Leistungen:

  • Hin- und Rückflug nach Kuba.
  • Transfer (Varadero oder Havanna) bei Anreise.
  • Touristenkarte (Einreisevisum) – diese können Sie bei uns optional zum Preis von € 25,-- / Reiseteilnehmer mitbuchen.
  • Besichtigungen und Eintrittsgelder sofern im Programmablauf nicht ausdrücklich als inklusive gekennzeichnet.
  • Die in der Programmausschreibung eindeutig als nicht inkludierte Leistungen gekennzeichneten Services.
  • Trinkgelder, Getränke sowie persönliche Ausgaben.
     



Hinweis:
Ein Klick auf die Bilder führt zu detaillierten Informationen.



Hinweis:
Ein Klick auf die Bilder führt zu detaillierten Informationen.

Was Sie sonst noch wissen sollten:

PREISE:
Unsere Preise gelten für eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen. Bitte beachten Sie die Möglichkeit zur Reduzierung Ihres Reisepreises, wenn Sie weitere Reisegäste vermitteln. Sprechen Sie doch einfach mal weitere Personen aus Ihrem Freundes- oder Familienkreis an. Es kann sich für Sie lohnen. Die Preisersparnis ist enorm! Lesen Sie dazu den nachfolgenden Absatz.

Reisepreisvergünstigung durch Vermittlung:
Sofern Sie uns für Ihren Reisetermin mindestens 2 weitere, voll zahlende Reiseteilnehmer vermitteln, gewähren wir Ihnen einen attraktiven Preisnachlass auf Ihre Rechnung. Wichtig: Alternativ teilen wir Ihren Preisnachlass auch auf alle von Ihnen angemeldeten Reiseteilnehmer auf. So kommen dann alle gleichermaßen in den Genuss eines erheblichen Preisvorteils!

Leistungsänderungen:
Der Programmablauf und / oder die Hotelleistungen können z. B. aus technischen oder witterungsbedingten Gründen kurzfristig, aber ohne Minderung der Gesamtleistung geändert werden. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir uns mit allen Kräften bemühen, in solchen Fällen zumindest einen gleichwertigen Ersatz für Sie zu leisten.

WICHTIGE ZUSATZINFORMATIONEN ZU DIESER REISEWICHTIGE ZUSATZINFORMATIONEN ZU DIESER REISE
Die Durchführung dieser Reise erfolgt ausschließlich in kleineren Gruppen von 2 bis maximal 12 Reiseteilnehmern. Wir garantieren die Durchführung ab einer Teilnehmerzahl von 2 Personen.

Die Teilnahme an Fahrten mit Zügen oder privaten Transportmitteln wie z.B. Bici-Taxi und Oldtimern und die Unterbringung in Casas Particulares (Privatpensionen) erfolgt auf eigenes Risiko der Reiseteilnehmer. So verfügen Oldtimer, bauartbedingt, z. B. weder über Airbags und oftmals auch über keine Sicherheitsgurte, weil eine derartige Einrichtung zur damaligen Zeit nicht vorgesehen war.

Die im Programmablauf inkludierten Züge stammen alle aus dem vorherigen Jahrhundert. Sicherheits- und Schutzvorschriften nach unserem europäischen Verständnis existieren de facto nicht – ebenso wenig wie Klimaanlagen in den Zügen.

Einige der Highlights dieser Rundreise liegen abseits der üblichen Touristenwege, damit Sie die Möglichkeit haben besondere, exklusive Eindrücke Kubas zu erhalten. Im Umkehrschluss heißt dies, dass einzelne Wegstrecken nicht für Touristenbesuche vorbereitet wurden. So sind teils Wege / Treppen nicht durch Geländer gesichert u. a. m.. Wir haben alle Strecken mehrfach selbst problemlos zurückgelegt, bzw. diese Exkursionen mit Reisegästen unternommen (Teilnehmeralter zwischen 20 bis über 70 Jahre). Aus haftungsrechtlichen Gründen möchten wir Sie jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass Ihnen vor Ort nach Inaugenscheinnahme die Entscheidung überlassen bleibt, ob Sie sich den Weg / die Exkursion zutrauen oder lieber darauf verzichten möchten.

Für wen ist diese Reise geeignet?
Für alle Abenteurer, Entdecker, Neugierige von 16 bis 80+ Jahren, die ihr Reiseland authentisch, ungefiltert erleben möchten – und das bevorzugt neben den touristischen „Hot Spots“ auch abseits der üblichen Touristenpfade!

Für Personen die sich auf ihr Reiseland und seine Eigenheiten einlassen möchten – fremde Mentalitäten, Traditionen und Gepflogenheiten genießen und eine „5“ auch mal gerade sein lassen können.

So werden Sie nach ihrer Reise auf und neben den Gleisen Kubas viele interessante Eindrücke und persönliche Erlebnisse mit nach Hause nehmen.

Für wen ist diese Reise NICHT geeignet?
Diese Rundreise ist ausdrücklich nicht für Reisende geeignet, die mit dem einen Auge die Armbanduhr und mit dem anderen Auge die hier vorliegende Programmausschreibung fixieren.

Mit anderen Worten: Diese Reise führt Sie in ein Land der 3. Welt, in ein kommunistisch geprägtes System mit Staats- und teilweiser Mangelwirtschaft. Hinzu kommt dann noch die karibische Mentalität.

  • Das heißt, dass z. B. Zugverspätungen regulär zu erwarten sind und Sie sich davon überraschen lassen sollten, wenn es doch einmal auf die Minute pünktlich losgeht.
  • Die mangelhaft gewartete Infrastruktur der Züge und Gleise führt darüber hinaus immer mal wieder auch zu Zugausfällen. Manchmal ist der Grund einfach auch schlichtweg Treibstoffmangel.
  • Das Wagenmaterial ist alt und wird zum Teil mit viel kubanischem Erfindergeist am Laufen gehalten. Das gilt auch für die Gleisanlagen, bei denen schon einmal ein örtlicher Bauer mithilft, dass die Schienen doch noch befahren werden können. Es ruckelt und zuckelt deshalb im wahrsten Sinne des Wortes teilweise recht heftig. Personen mit Rückenleiden sollten dies präsent haben (der Schreiber dieses Textes weiß, worüber er hier berichtet).
  • Als langjähriger Kuba Spezialist sind wir in Kuba bestens vernetzt und verfügen vor Ort über ein hoch professionelles Team. Das ermöglicht es uns kurzfristig Programmänderungen vorzunehmen und z. B. Programmtag B mit Tag C zu vertauschen, um z. B. bei einzelnen Zugausfällen noch einen neuen Anlauf an einem anderen Tag zu machen. Auch arbeiten wir vor Ort fast immer mit einem Plan „A“ (das ist die hier vorliegende Programmausschreibung), aber auch mit einem Plan „B“, Plan „C“… um ihr Programm möglichst störungsfrei zu realisieren. Deshalb stehen auch unsere Begleitfahrzeuge stets bei den Zugfahrten bereit, so dass Sie niemals „stranden“ werden oder die eigentliche Rundreisestrecke abgeändert werden müsste.


Upgrades für Ihre Rundreiseunterkünfte:
Wir bieten diese Reise in einer „authentischen“ Variante an, bei denen Sie in landestypischen, von uns getesteten Privatpensionen der Kategorie „Standard“ untergebracht sind. Sollten Sie für ihre Unterkunft spezielle Wünsche haben, dann lassen Sie uns einfach darüber sprechen. Unsere Rundreisen sind so flexibel wie möglich aufgebaut und können deshalb in gewissen Umfang individualisiert werden!

Privatpensionen in Kuba / Casas Particulares
Casas Particulares / Privatpensionen sind in Kuba meist einfach und zweckmäßig eingerichtet – landestypisch. Sie werden ein Entwicklungsland bereisen. Luxus oder europäische Standards dürfen auf keinen Fall erwartet werden! Die meisten Casas Particulares verfügen über Klimaanlage und über fließendes, warmes Wasser, allerdings sollte gelegentlich mit technisch begründeten Ausfällen gerechnet werden. Letzteres gilt jedoch auch für viele der kubanischen Hotels – insbesondere im Landesinneren. Der Vorteil der Casas Particulares liegt im Vergleich zu vielen Hotels jedoch im aufmerksamen Service, sprich an der Gastfreundschaft der Kubaner. Die Privatpensionen werden meist familiär betrieben. Das Frühstück findet also z. B. oftmals am Wohnzimmer- oder Küchentisch der Familie statt. Die Casa-Wirte werden sich in aller Regel zurückhalten, um Ihre Privatsphäre zu gewährleisten. Wenn Sie jedoch Interesse zeigen, werden sie Ihnen viel über sich, Land und Leute oder ihr Alltagsleben erzählen und ebenfalls ehrlich gemeintes Interesse an ihrem Leben in Europa zeigen. So lernen Sie Kuba authentischer kennen, als dies mit vielen anderen Reiseformen möglich wäre. So manches Mal werden Ihre Gastgeber Ihnen auch den einen oder anderen „Geheimtipp“ für ihre Unternehmungen auf eigene Faust geben können, welche Sie in keinem Reiseführer finden werden. Der direkte Kontakt mit den Casa-Wirten und die im Gegensatz zu meist abgeschotteten Hotelanlagen enge Einbindung in das kubanische Wohnumfeld bietet in unseren Augen einige Vorteile. So kann es z. B. bei einer Geburts-tagsfeier in der Gastfamilie, bei einer Hochzeit in der Nachbarschaft oder einfach auch während einer gemütlichen Feier am Wochenende etwas lauter werden. Gute Stimmung, karibische Mentalität und kubanische Musik tragen dazu bei – etliche Casa-Wirte laden dann auch ihre Pensionsgäste zum Mitfeiern ein. Erleben und erfahren Sie mehr über kubanische Traditionen, Gebräuche, das Alltagsleben – über Kuba und Kubaner.

Wichtiger Hinweis: In den Privatpensionen stehen meist nur Stromanschlüsse mit 110 Volt / amerikanische Steckernorm zur Verfügung. Wir empfehlen deshalb dringend geeignete Geräte sowie einen passenden Anschluss-Adapter von Europa mitzunehmen. Stromadapter sind in Kuba nur vereinzelt erhältlich.

Abenteuer Zug SS 2019 Budget

DIE PREISE in der Budget-Version Sommer 2019:

Reisezeit vom 01.04.2019 – 31.10.2019EZDZ
2 Personen – Preis pro Person1.998 €1.898 €

 

Abenteuer Zug WS 2019 / 2020 Plus

DIE PREISE in der Plus-Version, Winter 2019 / 2020:

Hauptsaison (HS): 01.11.2019 - 21.12.2019; 03.01.2020 - 31.03.2020EZDZ
Preis pro Person3.192 €2.629 €
Nebensaison (NS): 01.05.2020 - 30.10.2020EZDZ
Preis pro Person2.689 €2.289 €
Zwischensaison (ZS): 01.04.2020 - 30.04.2020EZDZ
Preis pro Person2.982 €2.582 €

 

Abenteuer Zug 2019 / 2020 Budget

DIE PREISE in der Budget-Version 2019 / 2020:

Hauptsaison (HS): 22.11.2019 - 22.12.2019; 03.01.2020 - 30.04.2020; 01.07.2020 - 31.08.2020EZDZ
Preis pro Person2.098 €1.898 €
Nebensaison (NS): 01.05.2020 - 30.06.2020; 01.09.2020 - 31.10.2020EZDZ
Preis pro Person1.989 €1.789 €
Peaksaison (PS): 01.11.2019 - 21.11.2019EZDZ
Preis pro Person2.148 €1.948 €

 

Konditionen:

Alle Preise pro Person und Nacht incl. Frühstück. Zimmer-Upgrade, Kinderermäßigungen, 3er-Belegung etc. auf Anfrage. Preisänderungen vorbehalten.

Starttermine:

Die Reise kann zu den nachstehend genannten Terminen gestartet werden. Sofern Sie vor oder nach dieser Reise einige Tage in Kuba sein wollen, beraten wir Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten, die sich Ihnen vor Ort bieten. Sprechen Sie uns bei Bedarf gerne darauf an: Mitteilung an uns

Durchführungstermine Saison 2019/20:
24.10.2019
14.11.2019
28.11.2019
19.12.2019 (Weihnachtstermin / on request)
09.01.2020
23.01.2020
06.02.2020
20.02.2020
05.03.2020
19.03.2020
02.04.2020
16.04.2020
14.05.2020
18.06.2020
16.07.2020
20.08.2020
17.09.2020
15.10.2020

Ihre Buchungsanfrage:

CU-ERL-V-SR-0001 Abenteuerreise auf und neben den Gleisen Kubas – Kuba mit dem Zug authentisch erfahren. 10 Tage / 9 Nächte

Reisetermin
Bitte geben Sie an, welche Angebotsvariante wir Ihnen anbieten sollen:
(Bitte geben Sie für die Doppelzimmer die Personenanzahl ein! Also z.B. für ein Doppelzimmer = 2 Personen)
2. Ihre Daten
3. Anfragen

(copy 2)

Übersichtskarte Kuba

Karte von Kuba

Karte der wichtigsten Städte und Provinzen.

(copy 2)

Fahrer oder Reiseleiter gewünscht?

Fahrer oder Reiseleiter in Kuba

Sie haben einen Mietwagen gebucht, aber wollen nicht selbst fahren? Oder sie suchen einen erfahrenen Reiseleiter? Beides? Kein Problem. Für die Informationen zu Ihrem Fahrer klicken Sie bitte hier. Für den Reiseleiter klicken Sie hier. Und wenn Sie beide Qualifikationen in einer Person wünschen hier.

(copy 1)

Badeverlängerung?

Badeverlängerung in Kuba, z. B. Varadero

Nur noch ein Klick bis zur Badeverlängerung.

Salsa, Son, Bachata oder Merengue?

Salsa Tanzreisen mit Erlebe-Reisen

Kurse in Havanna oder Santiago de Cuba. Wenn sie tanzbegeistert sind, dann klicken Sie hier!