Schnellzugriff für Reiseziele
 

Informationen über die Zollbestimmungen für Kuba-Reisen

Zollbestimmungen (Angaben ohne Gewähr)
Gegenstände des persönlichen Gebrauchs, wie Kleidung, Schuhe, und Toilettenartikel dürfen in angemessenem Verhältnis hinsichtlich Aufenthaltsdauer und Zweck der Reise eingeführt werden. Hierzu zählen auch Kameras, Angel-, Tauch - und Jagdausrüstung, Ferngläser, Musikinstrumente oder Fahrräder. Übermengen die in Augen der Behörden den persönlichen Bedarf übersteigen, können beschlagnahmt werden, wenn sie als unerlaubte Geschenke angesehen werden.

Geschenke dürfen bis zu einem Wert von jährlich 50 CUC zollfrei eingeführt werden. Für Geschenke ab einem Gegenwert von 50 CUC bis 250 CUC wird Zoll in Höhe von 100 % erhoben. Die Einfuhr von Funksprechgeräten, Satellitentelefonen und GPS-Geräten ist nicht gestattet bzw. bedarf der vorherigen Genehmigung der zuständigen kubanischen Behörden. Weiterhin sind bis zu 10kg Medikamente und - insofern der Reisende über 18 Jahre alt ist - 200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250g Tabak, sowie bis zu 3 Liter Wein oder andere alkoholische Getränke zollfrei einführbar.

Die Einfuhr frischer Lebensmittel (z.B. frische Wurst-, Milchprodukte, Gemüse, Obst) ist aus gesundheitspolitischen Gründen verboten.

Die Ein- und Ausfuhr von kubanischen Pesos (sowohl Peso Cubano als auch Peso Convertible) ist verboten.

Neuerdings wiegen die Zollbehörden Reisegepäck dann, wenn sein Umfang ein Gewicht über 30kg vermuten lässt. Wenn bei einer Überprüfung des Gepäcks festgestellt wird, dass es sich nur um persönliche Gegenstände des Reisenden handelt, wird unabhängig vom Gewicht des Gepäcks keine Zollgebühr erhoben.

Ausfuhrbestimmungen für Tabakprodukte
Es können bis zu zwanzig (20) lose Zigarren ausgeführt werden, ohne Nachweise über Herkunft und Kauf vorlegen zu müssen. Bis zu fünfzig (50) Zigarren können unter der Bedingung ausgeführt werden, dass sie sich in verschlossenen, versiegelten und mit offiziellem Hologramm versehenen Originalverpackungen befinden. Mehr als fünfzig (50) Zigarren können nur unter Vorlage einer Originalrechnung, die von den offiziell dazu genehmigten staatlichen Geschäften ausgestellt werden muss, ausgeführt werden. In dieser Rechnung muss die gesamte Tabakmenge erfasst sein, deren Ausfuhr beabsichtigt ist. Es ist auch in diesen Fällen unabdingbar, dass die Zigarren sich in verschlossenen, versiegelten und mit offiziellem Hologramm versehenen Originalverpackungen befinden. Darüber hinaus dürfen Sie bis 200 Zigaretten ausführen.

Die Ausfuhr von bis zu 3 Liter hochprozentige Alkoholgetränke ist auch erlaubt.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Bestimmungen u.U. auch kurzfristig ändern können. Bitte erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei unserem Erlebe Reisen Reiseleiter vor Ort, der Ihnen gerne mit Informationen weiterhelfen wird.

Detaillierte Informationen über die kubanischen Ein- und Ausfuhrbestimmungen sind auf der Website des kubanischen Zolls unter http://www.aduana.gob.cu erhältlich.

Die Zollbestimmungen für Deutschland können Sie auf der Website des deutschen Zolls www.zoll.deeinsehen oder telefonisch erfragen.