Klima


Klima auf Kuba - Sommer und Winter

Das Klima auf Kuba ist subtropisch feucht mit zwei klar definierten Jahreszeiten, einer Trockenperiode im Winter und einer feuchteren Periode mit häufigeren Regenschauern im Sommer. Daraus resultierend gilt die Trockenperiode im Winter auch als die angenehmere Reisezeit, obwohl auch in der Regenzeit der Großteil des Tages meist sonnig ist.

Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 26°C und die durchschnittliche Niederschlagsmenge 1400 mm, verteilt auf zwei Jahreszeiten. Die Regenzeit von Mai bis Oktober ist wärmer und schwüler, während die Trockenzeit von November bis April etwas kühler und angenehmer ist, vor allem bedingt durch die dann niedrigere Luftfeuchtigkeit. Dennoch sorgt Kubas Lage nahe des Äquators umgeben von warmen Meeren für relativ konstante Temperaturen was es zu einem ganzjährig beliebten Reiseziel macht.

Die Temperaturen sind im Südosten Kubas um 1 bis 2 °C höher als im Westen. Daher ist das kubanische Wetter in der Region um Santiago de Cuba besonders tropisch ausgeprägt, während es in der Umgebung Havannas etwas kontinentaler ist. Die größte Niederschlagsmenge gibt es in höheren Lagen in den Bergen.

Kuba liegt im Hurrikan-Einzugsgebiet. Diese können während der Hurrikan-Saison von Juli bis Oktober auftreten. Dennoch kann Kuba diesen im Gegensatz zu anderen unterentwickelten Ländern relativ gut Stand halten. Durchschnittlich alle zwei Jahre trifft ein Hurrikan auf kubanisches Staatsgebiet. Deshalb hat Kuba ein Frühwarnsystem für die Hurrikans entwickelt, so dass man rechtzeitig entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Daher kommen nur sehr selten Menschen zu Schaden.


Die beste Reisezeit für Kuba

Die beste Reisezeit Kuba zu erkunden, ist gar nicht so schwer zu bestimmen. Denn: Kuba ist das ganze Jahr über ein großartiges Reiseziel. Die karibische Insel ist mit ihren zwei Hauptsaisons und einem tropischen Klima sogar eines der beliebtesten Reiseziele der Welt.

Nicht umsonst wird Kuba auch als Perle der Karibik bezeichnet. Neben palmengesäumten Traumstränden und dem einzigartigen karibischen Charme ist die Insel vor allem für das subtropische Klima berühmt. Planen Sie einen Urlaub auf Kuba, können Sie sich ganzjährig auf durchschnittliche Temperaturen von 25 bis 30 Grad Celsius freuen.

Wann ist die beste Reisezeit für Kuba?

Da die beste Reisezeit für Kuba im Grunde ganzjährig ist, können Sie fast immer einen Badeurlaub mit sonnigen Strandtagen einlegen. Besonders während der Trockenzeit, also in den Monaten November bis April, lohnt sich ein Urlaub auf der karibischen Insel.

Allerdings gilt dieser Zeitraum auch als Hochsaison, sodass Sie mit vielen Touristen und einer höheren Nachfrage nach Unterkünften rechnen müssen. Folglich ist die Hauptsaison auch mit einer starken Preissteigerung verbunden.

Ob Badeurlaub, Erholung oder Wassersport auf Kuba finden Sie die perfekten Bedingungen für einen unvergesslichen Urlaub. Mit täglich sechs bis neun Stunden Sonne und einer konstanten Wassertemperatur von etwa 25 Grad Celsius können Sie Ihre Seele am Strand oder im Wasser baumeln lassen.

Achtung: Die Hurrikan-Saison

Zwischen etwa Juli bis November kann es auf Kuba ungemütlich werden. Besonders der September gilt in der gesamten Karibik als Hurrikan-Saison. In dieser Zeit bilden sich über dem Atlantischen Ozean tropische Wirbelstürme.

Wollen Sie Hurrikane auf Kuba vermeiden, ist es am besten, Ihre Reisezeit für Kuba auf andere Monate zu verlegen. Die Hotels sind jedoch bestens auf Wirbelstürme vorbereitet, und die Insel verfügt über ein hervorragendes Frühwarnsystem. So können Sie das Land trotzdem recht relaxt besuchen – auch in der Hurrikan-Saison.

Beste Reisezeit Kuba: Von November bis April

Obwohl die beste Reisezeit für Kuba grundsätzlich ganzjährig ist, bevorzugen viele Urlauber die Wintermonate November bis April für eine Reise nach Kuba. In dieser Zeit liegen die Temperaturen tagsüber zwischen 25 und 30 Grad Celsius. In der Nacht können die Temperatur jedoch auch mal Werte zwischen 10 und 15 Grad Celsius sinken.

Wollen Sie in den Wintermonaten November bis April das Nachtleben Kubas erkunden, sollten Sie auf die sinkenden Temperaturen in der Nacht vorbereitet sein.

In dieser Zeit ist die Niederschlagswahrscheinlichkeit und die Luftfeuchtigkeit im ganzen Land geringer als in den Sommermonaten. Durchschnittlich können die Wintermonate nur drei Regentage verzeichnen, weshalb Kuba zu dieser Zeit ein großartiges Reiseziel für zahlreiche Urlauber darstellt.

Die beste Reisezeit für Kuba: Unternehmungen, die Sie nicht verpassen sollten

Die beste Reisezeit für Kuba richtet sich natürlich auch nach Ihren Vorhaben und Interessen. Wie wollen Sie Ihren Urlaub verbringen? Bevorzugen Sie lieber einen entspannten Urlaub am Strand oder haben Sie bereits zahlreiche Unternehmungen geplant?

Um die besten Voraussetzungen für Ihren Urlaub zu schaffen, sollten Sie bei Ihrer Reiseplanung unbedingt die beiden Hauptjahreszeiten mit einbeziehen. Die Trockenzeit ist von November bis April, während die Regenzeit die Monate April bis November umfasst.

Urlaub in der Hauptstadt Havanna

In der Hauptstadt Havanna können Sie das ganze Jahr über Urlaub machen. Havanna liegt im Nordwesten von Kuba und hat einiges zu bieten. Verpassen Sie die faszinierende Metropole nicht und staunen Sie über zahlreiche Sehenswürdigkeiten und andere Attraktionen der Stadt.

Lassen Sie sich von der kubanischen Lebensart und dem ganz besonderen karibischen Flair anstecken. Die beste Reisezeit für Kubas Hauptstadt ist zwischen Dezember und Mai. Falls Sie in den Monaten Juni bis Oktober auf die Karibikinsel möchten, sollte Sie bedenken, dass es zu dieser Zeit zu Hurrikanen kommen kann.

Ausflug nach Varadero und Matanzas

Im Gegensatz zu anderen Regionen des Landes können Sie Varadero in der Regenzeit problemlos einen Besuch abstatten. Die Monate zwischen Juli und September könnte man deshalb dort durchaus mit zur besten Reisezeit zählen In Varadero liegen die Höchsttemperaturen zwischen Juli bis September bei 31 Grad Celsius. Zwar können in diesen Monaten häufig Regenfälle auftreten, diese sind jedoch meist von kurzer Dauer.

Beste Reisezeit Kuba: Was sollten Sie für welche Jahreszeit einpacken?

Je nach Jahreszeit variiert natürlich auch Ihr Gepäck, welches Sie mit in den Urlaub nehmen. Da die Temperaturen grundsätzlich angenehm warm sind, sollten Sie keine allzu warme Kleidung einpacken. Wenn Sie in den feuchten Sommermonaten reisen, darf leichte und luftdurchlässige Kleidung in Ihrem Koffer nicht fehlen.

Ansonsten sollten Sie bequeme Schuhe, eine wasserdichte Jacke, einen Sonnenhut, eine Sonnenbrille, Badekleidung und luftige Kleidung mitnehmen. Suchen Sie die für sich beste Reisezeit für Kuba heraus und passen Sie die Kleidung in Ihrem Koffer dementsprechend an.

Wann ist preislich die beste Reisezeit für Kuba?

In den Sommermonaten Juni bis Oktober ist in Kuba Nebensaison. Zu dieser Zeit sind die Temperaturen sehr hoch und es kann zu einigen Regentagen kommen. Außerdem kann es sein, dass Kuba von August bis November von Wirbelstürmen heimgesucht wird. So abschreckend das vielleicht klingen mag, ist es jedoch nicht, denn in Kuba kommen starke Hurrikane nur recht selten vor.

Müssen Sie in Ihrem Urlaub allerdings verstärkt auf das Budget achten, ist es keine schlechte Idee, in der Regenzeit nach Kuba zu reisen. In der Regenzeit ist die Nachfrage geringer, sodass Unterkünfte und andere Aktivitäten deutlich günstiger sind.

Buchen Sie Ihren Urlaub zur besten Reisezeit auf Kuba

Wann für Sie die beste Reisezeit für Kuba ist, bestimmen Sie selbst! Besuchen Sie uns – je nach Interessen und Vorhaben können wir Ihnen bei der Planung Ihres Urlaubs helfen. Wir finden die beste Zeit für einen entspannten und erholsamen Urlaub und beraten Sie ausführlich zu Ihrem Traumziel Kuba.

Erstklassiges Wetter: Kuba ruft!

Die Karibikinsel wird geprägt von einem tropischen Klima. Das Wetter Kubas variiert dabei je nach Jahreszeit. Im Endeffekt kommt es auf Ihre körperliche Verfassung an, in welchem Zeitraum Sie Kuba besuchen wollen.

Wenn Sie gut mit hohen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit zurechtkommen, können Sie Ihren Urlaub auf Kuba in den Sommermonaten verbringen. Falls Sie jedoch kein Problem mit kurzen Regenschauern und einem erhöhten Hurrikan-Risiko haben, ist ein Urlaub in der Regenzeit ideal für Sie. Egal wie Sie sich entscheiden, Kuba lohnt sich bei jedem Wetter.

Das Wetter in Kuba ist aufgrund der Lage teilweise subtropisch geprägt. Kuba ist ein Archipel von Inseln in der Karibik, was bedeutet, dass es regnerisch, heiß, feucht im Sommer und im Winter mild sein kann. Im Grunde wird das Klima in Kuba von zwei Jahreszeiten geprägt: die Trockenzeit und die Regenzeit.

Falls Sie einen Urlaub auf Kuba planen, können Sie sich freuen, denn das Klima ist in Kuba das ganze Jahr über warm und sonnig, also perfekt für einen Badeurlaub an einem der wunderschönen Strände der Insel. Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten, wenn Sie die besten Wetterbedingungen für Ihren Urlaub erwarten.

Tropisches Savannenklima auf Kuba

Auf Kuba herrscht tropisches Savannenklima. Ein auffälliges Merkmal des tropischen Savannenklimas sind die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Regenzeit beginnt Mitte April und endet Mitte Oktober. Anschließend setzt dann eine trockene Phase ein. Die Trockenzeit endet ein paar Monate später im April. Danach steigt die Luftfeuchtigkeit und mit ihr die Niederschlagswahrscheinlichkeit wieder an.

Das tropische Savannenklima erkennt man außerdem an den geringen Temperaturunterschieden im gesamten Jahr. Im Allgemeinen ist das Wetter auf Kuba ganzjährig angenehm warm, sodass selbst in den kühleren Monaten von Dezember bis Februar die Durchschnittstemperatur bei mehr als 25 Grad Celsius liegt.

Wetter Kuba: Die Temperaturen im Sommer

Das Wetter auf Kuba ist im Sommer sehr schwül und heiß. In der flachen Region der Insel liegen die durchschnittlichen Temperaturen von Juni bis Oktober bei 27 Grad Celsius. In der Mittagszeit können die Temperaturen im Sommer auch mal auf bis zu 35 Grad Celsius steigen.

Im Südosten Kubas können allerdings noch höhere Werte gemessen werden. Nicht selten steigt das Thermometer in Guantanamo Bay auf bis zu 40 Grad Celsius. In der Nacht fallen die Temperaturen so gut wie nie unter 20 Grad Celsius. Ein bisschen kühler ist das Klima Kubas in den Gebirgsregionen.

Wetter Kuba: Die Temperaturen im Winter

Das Wetter auf Kuba ist im Winter ebenfalls sehr angenehm und mild. In den Monaten November bis April steigt das Thermometer auf 25 bis 28 Grad Celsius. Die Durchschnittstemperatur liegt im Winter jedoch bei 20 Grad Celsius.

Im Winter setzen die Regenfälle für einige Monate aus, sodass die Luftfeuchtigkeit wesentlich angenehmer ist als in den Sommermonaten. Die Wassertemperaturen ändern sich im Vergleich zu den Sommermonaten nicht wirklich. Während die Wassertemperaturen im Sommer bei 28 Grad Celsius liegen, werden in den Wintermonaten Temperaturen zwischen 24 bis 26 Grad Celsius gemessen.

Wetter in Kuba für Surfer

Die besten Wetterbedingungen zum Surfen finden Sie im Winter. Von November bis März ist die einzige Zeit des Jahres, in der die Wellen zum Surfen interessant genug sind. Dieser Zeitraum bezieht sich jedoch nur auf die Region um Havanna.

An der Südküste beginnt die Saison für Surfer bereits September. Zu dieser Zeit können Sie sich auf hohe Wellen freuen, die sich von den Herbststürmen der Hurrikan-Saison ableiten. Das Wetter auf Kuba bietet also genügend Möglichkeiten, um dem Wellenreiten nachzugehen.

Klima Kuba: Die Niederschlagsverteilung

Die Niederschlagsmengen verteilen sich auf der gesamten Insel recht unterschiedlich. Während im Norden der Insel im Allgemeinen mehr Regen fällt, hält sich die Niederschlagsmenge im Süden und Südosten in Grenzen.

Grund für die Unterschiede des Klimas auf Kuba sind die Bergketten: Dort stauen sich die Wolken, weshalb die Bergregionen auch die feuchtesten Regionen auf der Insel sind. In den Bergregionen fallen bis zu 3.000 mm Niederschläge. Im Südosten sind es über das Jahr verteilt gerade einmal 500 mm Regen. In den Tiefebenen fällt im Durchschnitt 1.000 bis 1.500 mm Regen.

Regionale Unterschiede beim Wetter auf Kuba

Aufgrund der Größe und der Topografie des Landes sind regionale Unterschiede bezüglich des Wetters auf Kuba zu verzeichnen. Obwohl auf Kuba tropisches Klima herrscht, sinken die Temperaturen in den Bergregionen deutlich unter den typischen Werten der Insel.

In den Bergregionen ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, die niederschlagsärmste Region liegt im Südosten Kubas und die höchsten Temperaturen werden in der Bucht von Guantanamo gemessen. Ein Kontrastprogramm bietet der Westen der Insel. Im Winter können nämlich Kaltlufteinbrüche die Temperaturen auf bis zu 10 Grad herabsenken.

Das Wetter auf Kuba ist zwischen November und April ideal, um am Traumstrand zu entspannen. Zwischen diesen Monaten herrscht nämlich Trockenzeit auf der Karibikinsel, sodass die Niederschläge nur sehr gering ausfallen.

Dazu kommt eine niedrigere Luftfeuchtigkeit, die den Körper des Menschen weniger stark belastet. Allerdings herrscht zu dieser Zeit Hochsaison, sodass Sie sich in den touristischen Zentren auf sehr viele Menschen einstellen müssen.

Wenn Sie allerdings mit hoher Luftfeuchtigkeit kein Problem haben, können Sie Ihren Urlaub auch zwischen den Monaten Mai und Oktober auf Kuba verbringen. In der Nebensaison können Sie sogar von günstigeren Preisen profitieren.

Genießen Sie das beste Wetter auf Kuba

Weil Kuba immer Saison hat, brauchen Sie keine bestimmte Jahreszeit abzuwarten. Nutzen Sie diese Chance und besuchen Sie uns, damit Sie Ihren Urlaub auf der tropischen Karibikinsel so bald wie möglich antreten können!

Übersichtskarte Kuba

Karte von Kuba

Karte der wichtigsten Städte und Provinzen.

Hotelauswahl nach Sternenkategorie

Hotels in Kuba nach Sternenkategorie

Wählen Sie nach der Hotel-Klassifizierung oder informieren Sie sich über die Privatpensionen (Casas Particulares) in Kuba:

Hotels mit 5 Sternen *****
Hotels mit 4 Sternen ****
Hotels mit 3 Sternen ***
Hotels mit 2 Sternen **
Casas Particulares

Mietwagen

Kuba Autovermietung: Wir sind in Kuba auch bei Mietwagender richtige Ansprechpartner für Sie!

Ihr Flug nach Kuba

Flug nach Kuba

Hier können Sie sich über Flüge nach Kuba informieren.

Fahrer oder Reiseleiter gewünscht?

Fahrer oder Reiseleiter in Kuba

Sie haben einen Mietwagen gebucht, aber wollen nicht selbst fahren? Oder sie suchen einen erfahrenen Reiseleiter? Beides? Kein Problem. Für die Informationen zu Ihrem Fahrer klicken Sie bitte hier. Für den Reiseleiter klicken Sie hier. Und wenn Sie beide Qualifikationen in einer Person wünschen hier.

Salsa, Son, Bachata oder Merengue?

Salsa Tanzreisen mit Erlebe-Reisen

Kurse in Havanna oder Santiago de Cuba. Wenn sie tanzbegeistert sind, dann klicken Sie hier!

Fahrrad? E-Bike!

Radfahren in Kuba

Erkunden Sie die vielen Highlights von Havanna mit dem E-Bike auf informativen Ausflügen, die unabhängig von der persönlichen Fitness alle problemlos zu bewältigen sind. 

Sportliche Aktivitäten

Sportliche Aktivitäten in Kuba

Tauchen, Golfen, Kitesurfen, Segeln oder anderes sportliches? Klick!

Kuba mit dem Wohnmobil

Mit dem Wohnmobil durch Kuba

Man kann Kuba auch völlig unabhängig mit einem gemieteten Wohnmobil erkunden. Mehr Informationen? Dann klicken Sie einfach.