Kitesurfen in Kuba


Cayo Guillermo – Wind, Wasser, Kitesurfen!
Buchungscode: CU-OLA-V-KS-0001

Der Strand ist schneeweiß. Das Wasser glasklar und türkis. Darüber ist es bunt! Denn Cayo Guillermo ist ein Paradies für Kitesurfer, was nicht nur an den vielen bunten Punkten über dem Wasser erkennbar wird, die Kitesurfer hier in den Himmel malen. Die Saison geht von November bis April. In dieser Zeit sind die Bedingungen auf Cayo Guillermo optimal.

Cayo Guillermo gehört zur Inselgruppe Jardines del Rey vor der Küste Kubas. Von der Haupstadt Havanna ist die westlich gelegene Insel eine knappe Flugstunde oder ca. 550 Autokilometer entfernt. Neben dem Kitesurfing (riesiger Stehbereich für super Lernbedingungen!) bei idealen Windbedingungen gilt Cayo Guillermo als ideales Tauchrevier, denn direkt vor der Küste liegt ein großes Korallenriff.
 

Das Revier

Cayo Guillermo eignet sich für alle, die diesen Sport lieben. Anfänger finden sich im Flachwasser ebenso zurecht wie Profis auf Wellen, die bis zu 1,5 Meter Höhe erreichen. Auf einer Strecke von 8 km gilt freie Fahrt in knie- bis hüfthohem Wasser.

Wind und Klima

Wind gibt es auf Cayo Guillermo von November bis April. Er kommt side-on-shore von links und weht bis zu 80% der Monate mit 11-15 Knt. und mehr.

Die Klimadaten:

MonatNovemberDezemberJanuarFebruarMärzApril
Gleitwind (Chance auf 4 Beaufort und mehr tagsüber in %)807976788286
tägliche Höchsttemperartur (= Nachmittagstemperatur) in °C27,526,225,325,526,528
Regentage (meist kurzzeitiger Schauer oder Gewitter)1083545

 

Kursangebot und Mietkonditionen

Auf dem Gelände des Hotel Sol Cayo Guillermo befindet sich das PRO-KITECENTER CAYO GUILLERMO, das Kurse anbietet und auch Ausrüstung (siehe nachstehende Übersicht) verleiht. Material: North Kiteboarding / Gaastra. Für die Miete ist allerdings sicheres Fahren und Höhe laufen Voraussetzung! Für die Ausbildung stehen erfahrene Kite-Instruktoren bereit.

Hier die Preise zur aktuellen Saison. Sollten Sie Ihre Reise in der Folgesaison planen, dann geben Sie uns bitte in der Buchungsanfrage Ihren Wunschtermin an, damit wir im Angebot die richtigen Preise nennen können.

KITE PREISE (Preise vom 01.11.2018 – 31.10.2020)Preis pro Person   
Kite Einsteigerkurs, 9 Stunden inkl.Material330 €   
Kite Einsteigerkurs, 12 Stunden inkl.Material445 €   
Refresher, 3 Stunden inkl. Material160 €   
Aufsteigerkurs, 6 Stunden inkl. Material290 €   
Privatstunde inklusive Material70 €   
Miete Kite & Board, 1 Woche North Kiteboarding330 €   
Miete Kite & Board, 11 Tage North Kiteboarding475 €   
Miete Kite & Board, 2 Wochen North Kiteboarding495 €   
Strandnutzung, Lagerung, Service, Sicherheit pro Tag (+Transport 30 €)10 €   

 

Das Hotelangebot

Zusätzlich zum Kurs und / oder zur Ausrüstung können Sie über uns auch Ihr Hotel buchen. Wir empfehlen auf Grund der räumlichen Nähe zum Kite-Revier die folgenden Hotels:
 

Melia Cayo Guillermo *****

Das All-inclusive-Resort liegt direkt an einem ca. 3 km langen Strand der Insel Cayo Guillermo mit feinstem Korallensand und kristallklarem Wasser. Es befindet sich in geringer Entfernung zu den Korallenriffen und zur Nachbarinsel Cayo Coco. Das 5*-Hotel liegt direkt am Strand und bietet ein reichhaltiges Freizeit- und Sportangebot.

Sol Cayo Guillermo ****

Ideal für Wassersportler, vor allem für Kitesurfer. Verleihstation mit Kursangeboten auf dem Hotelgelände. Ideal für Freunde kristallklaren Meerwassers und weißer Strände, vor allem für Tauchsportler und Hochseefischer. Und ideal für alle, die auf einer Fläche von 10.600 m² alle Annehmlichkeiten dieses All-Inclusive-Resorts kennenlernen wollen.

Und was geht sonst?

Vieles geht! Kuba ist unglaublich vielseitig und facettenreich. Wir als spezialisierter Kuba-Reiseveranstalter können fast jeden Reisewunsch erfüllen, wenn Sie Ihren Urlaub ganz individuell erleben wollen. Lassen Sie uns Ihre speziellen Wünsche deshalb im Anfrageformular wissen, das Sie nachfolgend aufrufen können.

Was Sie in jedem Fall nicht versäumen sollten, ist ein Besuch in der kubanischen Hauptstadt. Die Stadt ist unheimlich lebendig, die Hotelauswahl in Havanna ist riesig und die Möglichkeiten dort aktiv zu sein, sind nahezu unerschöpflich. Einen kleinen Vorgeschmack aus dem bunten Strauß der Möglichkeiten bieten Ihnen die Fahrradausflüge mit dem E-Bike oder die Aktivitäten, bei denen Sie zum Beispiel mehr über die kubanische Kultur, die Religion oder auch über Rum und Tabak erfahren. Klicken Sie sich durch. Es lohnt sich.

Wenn Sie vor oder nach Ihrem Aufenthalt auf Cayo Guillermo also noch weitere Highlights erleben wollen, dann freuen wir uns auf den Planungsdialog mit Ihnen, der Ihren Traumurlaub perfekt abrunden hilft.

Wir freuen uns auf Sie!
 
































































































































































































Durch die Lüfte – auf Kuba Kitesurfen

Vom Wind über die Wasseroberfläche und durch die Lüfte getragen werden – auf Kuba Kitesurfen macht es möglich. Lassen Sie sich den Wind nicht nur um die Nase und durch die Haare wehen, sondern auch in Ihr Segel!

Dadurch, dass die Karibikinsel lange Zeit isoliert war, blieb ein Überfluss an Touristen aus und die Natur dadurch intakt. Das bedeutet nicht nur, dass Sie an vielen Stränden mehr als genug Platz zum Kitesurfen haben. Sondern auch, dass Sie dabei noch eine wunderbare Natur im Blick haben.

Kuba liegt zwischen den Bahamas und der Dominikanischen Republik – windtechnisch für Kitesurfer günstig, um an den weißen Sandstränden und üppigen Palmen über das kristallklare, türkisfarbene Wasser zu rauschen. Steigen Sie auf Ihr Brett, halten Sie das Segel in der Hand und legen Sie los!

In Kuba Kitesurfen: Die besten Surfspots von Varadero bis Cayo Coco

Der große Tourismusansturm in diesem Sport ist auf der grünen Karibikinsel bisher ausgeblieben – auch wenn es in Varadero manchmal nicht den Eindruck macht. Am Himmel sind je nach Wetterbedingungen und Saison die Schirme der Kitesurfer zu sehen.

Der bekannteste Hotspot auf Kuba für Kitesurfer ist aber der Einzige, der ein wenig überfüllt sein kann – und selbst dann ist noch genug Platz für eine Fahrt auf dem flachen Wasser: Der Sandstrand ist 25 Kilometer lang, ohne Korallen oder Gras. Durch die Distanz ist ein gefahrenloses Kiten möglich.

Ein kleines Paradies befindet sich auf der Inselgruppe Jardines del Rey: Cayo Guillermo. Wer auf Kuba Kitesurfen will, ist hier goldrichtig! Das Gebiet ist nicht nur für Fortgeschrittene und Profis ein idealer Spot, die über die bis zu 1,5 Meter hohen Wellen fliegen, sondern ist auch für Anfänger ideal: Das Flachwasser ist knie- bis hüfthoch und erstreckt sich auf eine Länge von 8 Kilometern. Somit ist für alle genug Platz da.

Kuba Kitesurfen für Anfänger

In Anfängerkursen lernen Sie von erfahrenen Kitesurfe-Lehrern, wie Sie sicher auf dem Brett stehen und das Segel nicht nur festhalten, sondern auch steuern können. Sie werden sehen: Bald schon ziert auch Ihr Segel den Himmel über dem türkisfarbenen Wasser!

Cayo Coco und Cayo Santa Maria

Etwas weniger bekannt aber nicht minder geeignet ist die Insel Cayo Coco: Hier können Sie an breiten Stränden entlangflitzen und mit etwas Glück dabei einen der vielen Flamingos entdecken, die auf der Insel heimisch sind und der Insel den Namen gaben.

Die Insel Cayo Santa Maria ist über eine 70 Kilometer lange Straße über dem Meer zu erreichen. Der Wasserstand ist hier sehr niedrig – erforschen Sie die Mangroven und beobachten Sie dabei die verschiedenen Vögel, die hier Ihr Refugium haben. Anschließend können Sie durch die Lagune zurück zum Strand und auf dem Brett über die Wellen sausen.

Auf Kuba Kitesurfen in seichten Gewässern

Die Gewässer auf den Cayos und in Varadero sind zwischen 0,5 und 1,5 Metern tief – also ziemlich seicht, ideal für Kite-Anfänger. Der weiße, feine Sand auf dem Boden ist weder mit Steinen noch mit Korallen versehrt und bietet keine Gefahr durch Quallen oder Haie.

Die ersten Kuba Kitesurfer kamen aus Kanada und Europa. Sie machten sich auf den Weg zur Karibikinsel, als das Land dem Tourismus wieder zugänglich wurde. Die vielfältigen Strände und guten Wetterbedingungen, wie sie vor allem in Varadero vorkamen, gewannen schnell an Popularität. So wurden immer mehr Spots bekannt, an denen sich teilweise auch Ausbildungsschulen niedergelassen haben.

Vor den Toren Havannas

Der Playa del Este liegt nur 20 Minuten von Havanna entfernt. An den weißen Sandstränden weht der Wind seitlich von Osten kommend mit einer Stärke von über zehn bis zwölf Knoten. Je nach Windstärke variiert die Höhe der Wellen von ein bis zweieinhalb Metern Höhe.

Der Strand ist auch bei Schwimmern und Sonnenanbetern beliebt und dadurch leider auch oftmals überfüllt. Seien Sie also ein bisschen vorsichtig, wo Sie langfahren.

In Kuba Kitesurfen bei Wind und Wetter

Die beste Zeit um auf Kuba Kitesurfen zu können, liegt in der Trockenzeit in den Monaten von Januar bis April. Dann sind die Windbedingungen dank der Passat-Winde optimal, und über die Temperaturen müssen Sie sich keine Gedanken machen: Auf Kuba liegt die Durchschnittstemperatur bei 25 bis 30 Grad, und das Wasser wird fast nie kälter als 24 Grad.

Der Norden Kubas ist unter Kitesurfern die bevorzugte Küste: Hier weht der Wind vom Atlantik her aus Ost-Nordost, im Frühling und Herbst manchmal sogar mit einer Geschwindigkeit von 12 bis 25 Knoten.

Im Winter bringt der starke Wind aus dem Norden Kälte mit sich. Dadurch entstehen Wellen, die sich halten, bis sich der Wind von Nord-Nordost auf Ost-Nordost dreht. Das ist besonders im Westen von Kuba zu spüren.

In der Regenzeit von Juli bis August ist es an manchen Kitespots windstill. Nur in der Mitte, im Osten sowie auf den Cayos Coco, Guillermo und Santa Maria erreichen die thermischen Winde Geschwindigkeiten von 15 Knoten oder mehr. Winde aus dem Süden treten nur an wenigen Tagen im Frühjahr auf, sind dann aber stark. Sicheres Kitesurfen ist dann nur in Varadero möglich.

Vorsicht, Hurrikan!

Auch wenn Kuba während der Hurrikan-Saison von Juni bis November besucht werden kann – die starken Winde sind, gerade für Anfänger, vielleicht nicht die besten Voraussetzungen, um auf Kuba Kitesurfen zu wollen.

Ausrüstung zum Kitesurfen

Kitesurfen ist auf Kuba noch relativ wenig verbreitet. Dadurch gibt es, mit Ausnahme z. B. auf Cayo Guillermo, kaum Orte, an denen Sie Material ausleihen können – auch Reparaturwerkstätten sind rar. Daher empfiehlt es sich, die komplette Ausrüstung von Zuhause mitzunehmen, inklusive Pumpe und Reparaturset. So können Sie immer und überall auf Kuba Kitesurfen, wann Sie wollen. Achten Sie nach Möglichkeit auf die Größe des Segels: Die ideale Größe liegt von sieben bis zwölf Metern im Winter, im Sommer bei elf bis dreizehn Metern.

Durch die warmen Luft- und Wassertemperaturen ist ein Anzug grundsätzlich nicht nötig. Wenn Sie sich dennoch vor der Sonneneinstrahlung schützen möchten, ist ein Lycra-Anzug ausreichend. Höchstens von Dezember bis Februar kann ein 3mm dicker Anzug von Vorteil sein, da in dieser Zeit an einigen Tagen eine Kaltfront herrscht.

Alte Ausrüstung? Heiß begehrt

Mangelwirtschaft macht auch vor Kitesurfen nicht halt: Die Einheimischen haben wenig Zugang zu Ausrüstung oder Informationsmaterial. Bringen Sie nach Möglichkeit Ihre alte Ausrüstung, Zeitschriften oder Videos mit, man wird Ihnen dafür sehr dankbar sein.

Kuba Kitesurfen mit großem Schirm

Wenn Sie auf Kuba Kitesurfen wollen und ihr eigenes Equipment mitbringen, sollten Sie darauf achten, dass Sie einen großen Schirm im Gepäck haben: An der Nordküste weht immer mal wieder der „Brisote“, ein aus einer Kaltfront gebildeter, starker Wind. Mit einem passenden Schirm gelingen Ihnen spektakuläre Sprünge!

Sie suchen gerade schon nach Ihrer Ausrüstung? Oder liegen Ihr Brett, Segel und Anzug schon bereit? Dann besuchen Sie uns, und wir sorgen dafür, dass Sie einen unvergesslichen Urlaub auf Kuba erleben werden!


Ihr Flug nach Kuba

Flug nach Kuba

Hier können Sie sich über Flüge nach Kuba informieren.

Hotels / Casas buchen

Link zu den Hotels

Die Auswahl an Hotels und Privatunterkünften (Casas Particulares) ist in Kuba riesig. Wählen Sie hier ganz nach Ihrem Wunsch-Standort und Geschmack.

Mietwagen

Kuba Autovermietung: Wir sind in Kuba auch bei Mietwagender richtige Ansprechpartner für Sie!

Badeverlängerung?

Badeverlängerung in Kuba, z. B. Varadero

Nur noch ein Klick bis zur Badeverlängerung.

Fahrrad? E-Bike!

Radfahren in Kuba

Erkunden Sie die vielen Highlights von Havanna mit dem E-Bike auf informativen Ausflügen, die unabhängig von der persönlichen Fitness alle problemlos zu bewältigen sind. 

Salsa, Son, Bachata oder Merengue?

Salsa Tanzreisen mit Erlebe-Reisen

Kurse in Havanna oder Santiago de Cuba. Wenn sie tanzbegeistert sind, dann klicken Sie hier!

Spanisch Sprachkurse

In Kuba Spanisch lernen

Lernen Sie Spanisch im Intensiv-Kurs oder in Unterrichtsstunden, die um Eindrücke zu Land, Leuten und Kultur ergänzt werden. Mehr dazu hier.

Kuba mit dem Wohnmobil

Mit dem Wohnmobil durch Kuba

Man kann Kuba auch völlig unabhängig mit einem gemieteten Wohnmobil erkunden. Mehr Informationen? Dann klicken Sie einfach.

Doch nicht nach Kuba?

Alternativen zu Kuba

Wenn sie noch unschlüssig sind und Kuba mit einem anderen Land vergleichen wollen, dann schauen Sie hier doch einfach mal auf unsere anderen Reiseangebote.